Feuerwehr Mariental

Chronik

Geschichte

UUnter der Regierung des Herzogs Wilhelm zu Braunschweig-Lüneburg wurde am 02. April 1874 per Gesetz die allgemeine Feuerordnung vom 15 Oktober 1832 aufgehoben und die Bildung von einexerzierten Feuerwehren angeordnet.
1879 gehörte das Dorf Mariental zum Feuerlöschbezirk 14, der aus den Dörfern Grasleben und Mariental bestand. Bezirkshauptmann war Herr v. Holwede aus Grasleben. Die Pflichtfeuerwehr Mariental bestand damals aus 40 Kameraden mit einer fahrbaren Spritze ohne Saugwerk und 30 Meter Druckschläuchen. An Gebäuden waren Kirche, Kloster und 13 Wohnhäuser mit insgesamt 232 Einwohnern ausgewiesen.
191938 wurde die Pflichtfeuerwehr in eine freiwillige Feuerwehr umgewandelt, der 2 Kameraden aus der Pflichtwehr beitraten. Am 05. April 1939 erhielt die Dorfgruppe eine "Müller TS 8"-Spritze mit der Bezeichnung "TS 8/8". Die im März 1955 geplante Auflösung der Dorfgruppe fand unter dem Einspruch von Kreisbrandmeister Laarmann nicht statt. Sie bestand noch bis zum 07. Juli 1967, als sie im Einvernehmen mit dem Kreisbrandmeister aufgelöst wurde.

Im Wandel der Zeit

DDie Bekanntmachung der Gemeinde Mariental vom 18. November 1950 war die Geburtsstunde der "Freiwilligen Feuerwehr Mariental-Horst". 10 Bürger ließen sich für diese Gruppe verpflichten. Die "Erstausstattung" der Feuerwehr Mariental-Horst am 01.01.1951 war an den zur Verfügung stehenden Geräten sehr primitiv.
Eine "Fladder FP 800 KDKW" 2 Zylinder Zweitaktspritze, 5 Saugschläuche und 1 Saugkorb, als Leihgut des Finanzamtes Helmstedt aus den Beständen der ehemaligen Flugplatzfeuerwehr, war alles. Als Unterkunft diente unter anderem das ehemalige Baustofflager des Fliegerhorstes, welches nur noch wenigen in Erinnerung ist.
Gemeindebrandmeister war zur damaligen Zeit vertretungsweise Willi Dommessen aus Mariental-Dorf, der vom Kameraden Arthur Helm abgelöst wurde. Brandmeister Helm bekleidete dieses Amt bis zum 15. Januar 1956. Am 17. Februar 1956 wurde Johann Look als Nachfolger gewählt und vom Gemeinderat bestätigt. Gemeindebrandmeister Look wurde am 12. April 1958 bei der Übergabe des Kameradschaftsraumes im Feuerwehrgerätehaus vom Kreisbrandmeister Lehrmann zum Ortsbrandmeister befördert. Am 18. Juni 1964 hat Johannes Look sein Amt niedergelegt.
Die "Feuerwehr Mariental" ernannte ihn zu ihrem Ehrenbrandmeister. Die kommissarische Führung übernahm Johann Navrath. Nach dem Besuch der Feuerwehrschule in Celle erfolgte seine Wahl zum Gemeindebrandmeister. Im Rahmen der Samtgemeindebildung erhielt die Gemeindefeuerwehr Mariental den Status einer Ortsfeuerwehr. Navrath war bis zum 06. Februar 1977 Ortsbrandmeister in der Gemeinde Mariental. In seine Amtszeit fällt die Gründung einer Jugendfeuerwehr am 15. November 1969. Am 06. Februar 1977 wählte die Feuerwehr Mariental den Kameraden Walter Naumann zum neuen Ortsbrandmeister.

Vom Klostergut zum Gerätehaus

WWährend die Gerätschaften der Feuerwehr in Mariental-Dorf in einer Garage auf dem Klostergut, aber auch in einem Lagerraum am Friedhof und im so genannten Spritzenraum an der Klosterschänke gelagert wurden, erhielt Mariental-Horst 1949/50 vom Bundesvermögensamt den ehemaligen Gas-Übungsraum am Dahlienplatz zur Benutzung als Feuerwehrgerätehaus. 1958 wurde das Gerätehaus mit Unterstützung der Gemeinde in Eigenarbeit ausgebaut. Ein Kameradschaftsraum wurde geschaffen, und auch äußerlich wurde das Gebäude hergerichtet und verputzt. 1956/57 bekam die Feuerwehr eine TS/8 auf einem Eigenbauanhänger, 1970 einen Mercedes-Metz als LF 8/TS.
Im Ortsteil Dorf wurde in Eigenarbeit am Teich eine Feuerlöschstelle eingerichtet. Neue Hydranten wurden angeschafft, und unter anderem vier Atemschutzgeräte sowie ein Funkalarmempfänger mit in die Ausrüstung aufgenommen.

Fazit

DDie Freiwillige Feuerwehr Mariental stellt heute in personeller und materieller Hinsicht eine moderne und einsatzfreudige Einheit dar. Bei vielen Gelegenheiten zeigt sie ihre Verbundenheit mit den Bürgern dieser Gemeinde.

Quelle: Chronik "40 Jahre FW-Mariental"

- nach Oben -

Retten · Löschen · Bergen · Schützen
Counter





Druckversion

»Freiwillige Feuerwehr«
Samtgemeinde Grasleben
Ortsfeuerwehr Mariental
E-Mail: info@feuerwehr-mariental.de
Internet: www.feuerwehr-mariental.de